Sampling, Recording, Programmierung & Software

Kategorie: Decent Sampler

Decent Sampler – Eine erneute Einführung

Es ist schon wieder anderthalb Jahre her, dass ich mit einer Einführung zum kostenlosen Plugin Decent Sampler daherkam. Seitdem hat sich viel getan. Deshalb will ich nochmal von vorne beginnen. Den Sampler gibt es jetzt seit 2020, d.h. er ist schon seit fast vier Jahren in Umlauf und wird seitdem immer mal wieder erweitert. David Hilowitz hat mit seiner Software einen Nerv getroffen. Die Urgesteine wie NI Kontakt oder UVI Falcon sind natürlich wesentlich mächtiger, aber auch viel zu teuer für den ambitionierten Hobby-Enthusiasten.

Bei den günstigeren Vertretern, wie Renoise Redux oder TX16Wx, bzw. den nativen Samplern bekannter DAWs (Ableton Live, Bitwig Studio, Studio One, etc…) hat man nicht die Möglichkeit das GUI nach seinen Wünschen zu gestalten und man ist bei Letzteren an nur eine DAW gebunden.

Casio-VL: Ein legendäres Taschenrechner-Keyboard und eine Sample-Library…

Ich besitze das Casio VL-1 seit ungefähr fünf Jahren. Ich habe es damals ohne einen wirklichen Grund auf ebay gekauft. Man kennt ja diese Impulskäufe … außerdem war es zufällig richtig günstig. Mittlerweile (damals eigentlich auch schon) muss man echt Glück haben, wenn man solch ein legendäres Keyboard günstig bekommen will … auch wenn es grottig klingt.

1982 war es. Zweites Deutsches Fernsehen. Dieter Thomas Heck. Mit der Endziffer 1: Trio! Drei komische Gestalten betraten die Bühne und der Sänger (Stefan Remmler) hat irgendwas in seiner linken Jackentasche. Ab 1:20 min holt er das Teil raus und spielt darauf die kleine Melodie des Songs. Auch die Drums stammen teilweise von einem eingebauten Rhythmus des Keyboards.

Das Casio VL-1. Damals habe ich es zum ersten mal gesehen und eigentlich wenig Beachtung geschenkt. Hergestellt wurde es in der Zeit von 1981 bis 1984 und kostete damals ungefähr 150,- D-Mark. Das Keyboard klang nicht wirklich toll und konnte auch nicht gerade viel – das wusste Casio damals schon – und daher erweiterten sie die Funktion mit einem Taschenrechner – welch‘ tollkühne Idee!

Aber gerade dieser „billige“ Klang machte das Teil zum Kultkeyboard und namhafte Künstler setzten es immer wieder auf Aufnahmen ein: Stevie Wonder, Human League, Robbie Williams und eben Trio.

Ich habe das Instrument vor ein paar Tagen wieder aus dem Schrank gekramt ein paar Samples von jedem Instrument aufgenommen und daraus eine kleine aber feine Library für den kostenlosen Decent Sampler gebaut. Die legendären Drumsounds habe ich allerdings etwas mit dem einfachen Polysynth in Bitwig gelayered und die Drumsounds so etwas „nützlicher“ gemacht 😉 Lange Rede, kurzer Sinn: Hier ist der Download für die Library:

-> DOWNLOAD: Casio VL-Tone (für Decent Sampler) <-

Decent Sampler Tutorials – 00: Eine kleine Einführung

Vor ungefähr zwei Jahren hat David Hilowitz seinen Decent Sampler der Öffentlichkeit präsentiert. Hierbei handelt es sich um Freeware und jeder kann den Sampler kostenlos benutzen und ihn auch hervorragend einsetzen, um eigene Sample Libraries zu bauen. In dieser kleinen Tutorialserie soll es genau darum gehen…

Mittlerweile gibt es haufenweise Software-Sampler auf dem Markt. Jede DAW hat ihren eigenen Sampler und Platzhirsche, wie NI Kontakt oder UVI Falcon haben sich als Standards durchgesetzt. Diese Standards kosten Geld. Auch wenn sie vielleicht jeden Cent wert sind, möchte nicht jeder so viel für eine Software ausgeben. Hier kommen Freeware-Lösungen ins Spiel. Der Decent Sampler ist solche eine Lösung.

Auch wenn man vielleicht in Kauf nehmen muss, dass das Bauen einer eigenen Sample-Bibliothek vielleicht etwas weniger komfortabel ist, glänzt der Sampler trotzdem mit seiner einfachen Bedienung.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén