Sampling, Found Sounds & Sound Design

Kategorie: LABS

Spitfire Audio wird nicht müde: Das LABS Foghorn…

Was soll ich sagen? Denen fällt immer wieder etwas Interessantes ein…

Hier gibt es wieder leckere Sounds zum Experimentieren. Ich mag die Klänge aus dem Engine Room und die einfachen Alarm Sound des Nebelhorns! Wie immer, kann man die Library kostenlos herunterladen und installieren…

Spitfire Audio LABS: Das neue Tape Piano…

Ok, LABS wird immer größer und das ist auch gut so, denn neben teilweise recht gewöhnlichen Instrumenten finden wir in dieser Sammlung überwiegend interessante Sachen. Aber brauchen wir jetzt wirklich noch ein Piano?

Scheiße ja! Dieses Upright Piano ist gleich nach zwei Minuten Spielen zu meinem Lieblingspiano geworden. Zuvor war das immer der warme Sound des NI Gentleman gewesen. Aber das Tape Piano hat mich sofort gepackt. Auch wenn die Samples sicherlich nicht so zahlreich vorhanden sind, wie bei einem Native Instruments Produkt, mochte ich den Klang auf Anhieb.

Das Plugin besitzt fünf verschiedene Presets, wobei mir das erste recht konventionelle Preset „Cabstan Upright“ immer noch am besten gefällt. Einstellen kann man bei allen Presets die Stability – quasi wie abgenutzt das Tonband ist, auf dem das Piano aufgenommen wurde, Reverb und Noise.

Das „Felt Cassette“ Preset ist mir zu muffig und die drei anderen sind eher experimenteller Natur (kaputtes Tape, glitchy, etc…). Also, das Tape Piano ist ein Klavier, dass man durchaus noch zusätzlich besitzen sollte, auch wenn man schon gar nicht mehr weiß, welches Plugin man benutzen soll. Aber hey, das hier ist LABS … kostet nix. Danke, Spitfire Audio!

Spitfire Audio LABS enthält schon wieder ein Update: Mit Harmonic Flights hat man die Möglichkeit atmosphärische Streicher Texturen zu erzeugen…

Spitfire Audio meint es gut mit uns LABS Usern. Die Bibliothek wird stetig erweitert. Mittlerweile nimmt der LABS-Ordner auf meiner Festplatte schon über 25GB Speicherplatz in Anspruch.

Das neueste Instrument ähnelt dem letzen Cello Moods, weil es ebenfalls sehr organisch klingt und der eigenen Musik definitiv mehr Bewegung und Leben verleihen kann. Harmonic Flights enthält die Harmonien eines Kontrabasses, die mithilfe von allerlei Effekten noch bearbeitet wurden. Herausgekommen ist ein wunderbares Instrument, das sich – laut Angaben von Spitfire – perfekt für Drama, Fantasy oder SciFi eignet.

Übrigens hat die LABS-Sparte von Spitfire Audio seit Kurzem einen eigenen YouTube Kanal, natürlich unter der Leitung von Christian Henson. Wer jetzt noch schnell diesen Kanal abonniert, hat die Chance einen (angeblich) phänomenalen Preis zu gewinnen … lassen wir uns überraschen und hoffen auf weitere tolle LABS-Instrumente.

Spitfire Labs: Cello Moods heißt das neue Instrument…

Der letzte Beitrag hier handelte von einem Spitfire Labs Instrument und darum soll der erste Beitrag nach einer viermonatigen Pause ebenfalls von einem Sample-Instrument der Labs-Serie handeln.

Obwohl es in dieser Zeit einige neue kostenlose Instrumente für den Labs-Rompler gab (Glass Piano, Astral Forms und Micah’s Choir), wurde Cello Moods erst vor wenigen Tagen veröffentlicht.

Gesampled wurden verschiedene Performances von der Folk-Celloisitin Alice Allen. Innerhalb des Labs-Instruments kann man aus vier verschiedenen „Moods“ auswählen…

Das neue Spitfire LABS Instrument hält die Atmosphäre von LA bereit…

Und wieder veröffentlicht Spitfire ein weiteres kostenloses Instrument für die mittlerweile echt umfangreiche Sammlung der LABS Bibliothek. Diesmal gibt es wieder ein Atmos Instrument, aber nun aus LA. Insgesamt bekommt man 10 Instrumente und darunter gibt es allerlei interessante Sachen.

Neben Crickets, Crowds, Electric Cars und Helicopters, die man alle tonal spielen kann, gibt es auch ein Instrument wo alle Sound von LA vereint sind und natürlich wieder ein typisches Found Sound Percussion Instrument…

Spitfire Audio veröffentlicht die LABS Electric Guitar, eine weitere kostenlose Bibliothek

Kaum habe ich mitbekommen, dass Spitfire Audio ihre LABS Sammlung mit den Siren Songs erweitert hat, da kommt schon die nächste Bibliothek: Electric Guitar.

Eingespielt wurden die Aufnahmen von drei verschiedenen Gitarristen und es gibt klassische 80er Jahre Sounds, Indie- und Pop-Gitarren, sowie einige Rhythmen aus Pop und Rock. Die Library umfasst gut 2GB an Samples.

Ich persönlich finde es ja etwas befremdlich Gitarren mit dem Keyboard einzuspielen, aber mir gefallen die Sounds, besonders die Indie Gitarren…

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén