Ich bin VCV Rack Fan und das erste was ich tun musste, als ich Tracktion T7 angetestet habe, war die Verbindung mit dem modularen Synthesizer. Im Grunde ist es wie mit jeder anderen DAW, aber für alle anderen findet man einige Videos auf YouTube. Tracktion findet da eher nicht soviel Beachtung. Aber gerade weil T7 keinen eigenen Synthesizer mitbringt, macht es Sinn das modulare Open Source Wunderkind zu nutzen.

VCV Rack und Tracktion T7 ergänzen sich ganz wunderbar…

Audio von VCV Rack mit Tracktion aufzeichnen

Falls man nur das Audiosignal von VCV Rack aufzeichnen möchte, dann hat man zunächst leichtes Spiel. Seit einigen Monaten gibt es die VCV Bridge zum Rack dazu (wird automatisch mitinstalliert) und diese Brücke macht einiges einfacher.

Als erstes ziehe ich mir das VCV Bridge Plugin in eine Audiospur. Im Fenster des Plugins kann ich eigentlich alles so lassen wie es ist. Diese Audiospur nenne ich dann beispielsweise “VCV Bridge”. Sie ist nur dafür da, das Audiosignal des Synthesizers zu empfangen. Leider kann ich das Signal nicht direkt in diese Spur aufnehmen, da die Bridge nunmal ganz rechts in der Kette steht und nicht links beim Input.

Aus diesem Grund setze ich in einer zweiten Audiospur (ich nenne sie hier “Audio from VCV”) den Input auf meine VCV Bridge Spur, die ich eben “VCV Bridge” genannt habe. Es ist zwar etwas umständlich mit den zwei Spuren, aber anders funktioniert es hier in Tracktion nicht … zumindest nicht das ich wüßte. Dann kann ich die Spur aufnahmebereit schalten und bin fast am Ziel.

Eine Spur enthält die Brücke mit dem Audiosignal, die andere Spur zeichnet das Signal auf.

Im Rack baue ich mir meinen Patch und sende das Ganze wie immer an das Audiomodul. Dort wähle ich aber nicht wie sonst meine Soundkarte aus, sondern im ersten Punkt direkt die Bridge, im zweiten Punkt meinen Port (hier Port 1). Das war’s. Wenn ich mein Patch nun spiele, wird das Signal über die VCV Bridge in Tracktion geleitet. Jetzt kann ich mit meiner “Audio From VCV”-Spur alles aufzeichnen.

Im Audio Modul von VCV Rack wähle ich die Bridge aus…

VCV Rack mit Mididaten von Tracktion steuern

Falls ich nun VCV Rack mit Mididaten aus Tracktion heraus steuern möchte, ist das ein wenig komplizierter, aber nicht wirklich schwer. Ich habe jetzt hier nur eine Lösung für das MacOSX. Ich weiß leider nicht, welches Tool man hier unter Windows benutzen muss!

Der Mac bringt standardmäßig IAC-Treiber mit, die benutzt werden können, wenn man Mididaten rechnerintern zwischen verschiedenen Apps verschicken möchte … genau das wollen wir. Zunächst rufe ich das Audio-Midi-Setup auf und dort gehe ich im Menüpunkt “Fenster” auf -> “Midi-Studio einblenden”. Im folgenden Fester klicke ich doppelt auf den IAC-Treiber und aktiviere im nächsten Fenster den Punkt “Gerät ist bereit” … fertig.

IAC Treiber müssen aktiviert werden.

Jetzt lege ich mir eine neue Spur in Tracktion an und benenne sie “Midi to VCV”. In den Eigenschaften dieser Spur im unteren Bereich des Tracktion Fensters wähle ich ganz rechts das Spur-Ziel: “IAC Treiber Bus 1” aus dem Menü.

Innerhalb von VCV Rack füge ich nun mein Midi-4 Modul ein. Aber jetzt wähle ich nicht mein Midi-Keyboard als Quelle aus, sondern den besagten “IAC Treiber Bus 1” und schon empfängt VCV Rack die Mididaten aus Tracktion T7! Wenn ich will kann ich mit den weiter oben beschriebenen Verfahren wieder alles in einer Audiospur aufzeichnen.

VCV Rack mit Mididaten aus Tracktion T7 steuern…

Ich hoffe ich habe es nicht komplizierter erklärt, als es ist. Ich glaube grundsätzlich läßt es sich so ähnlich in allen DAWs anwenden. Vielleicht gibt es hier und da kleine Unterschiede, aber ich meine bei Ableton war es fast genauso. Falls es doch noch etwas leichter funktioniert, wäre ich über einen Kommentar diesbezüglich froh. So long…