Kategorie: Uncategorized

Odin 2 – Ein Software Synthesizer, der eine verdammt gute Figur macht…

Frederik Siepe hat kürzlich unter dem Namen Wave Warden die Beta Version seines neuen Synthesizers Odin 2 zum kostenlosen Download freigegeben. Ich muss zugeben, dass ich von Odin Version 1 (2016) bis dato noch gar nichts wusste und auch die Seiten von Wave Warden machen noch einen frischen Eindruck.

Den Synth gibt es für Windows / MacOS und auch Linux als 64Bit VST3-Plugin und auch als experimentelles AU-Plugin. Der Download geht fix und das entpackte Plugin zieht man sich einfach in seinen VST3-Ordner. Waveform Free öffnet den Synthesizer schon mal ohne Probleme.

Pure Data – Visuelle Open Source Audioprogrammierung

Ich habe hier schon öfters über verschiedene Programmierumgebungen zum Erstellen von Synths, Effekten oder Sequenzern geschrieben, ob es nun Max/MSP, SuperCollider, JUCE/C++ oder auch VCV Rack (obwohl das Rack keine wirkliche Programmierumgebung ist … naja) war. Eine Programmiersprache habe ich aber noch nie aufgegriffen, und das ist Pure Data.

Pure Data oder Pd wurde Anfang der 90er Jahre von Miller Puckette entwickelt und sollte zur Erzeugung von interaktiver Computermusik dienen. Puckette hat ebenfalls Max entwickelt, dass später dann zu MSP und kommerziell wurde. Pd ist immer ein freies Open Source Projekt geblieben und wurde seitdem stets erweitert.

Pure Data – Beispielpatch (Quelle: YouTube)

Sind wir nicht alle süchtig nach Updates?

Kaum erscheint eine Ankündigung, dass für die Lieblings-DAW ein Update in Arbeit ist, muss man dieses auch haben. Selbst wenn die neuen Features einen nicht wirklich vom Hocker hauen, will man unbedingt auf dem neuesten Stand sein. Die letzten Monate war man vollkommen zufrieden (ist man jemals vollkommen zufrieden?) mit der Software und auf einmal ist sie nicht mehr genug.

Softwareupdate…

Aber es geht natürlich nicht nur um Updates für unsere Recording-Software. Das Smartphone muss auf dem neuesten Stand sein, das Betriebssystem des Laptops und auch alle anderen Apps auf unseren Gadgets…

Logic Pro X 10.4.2 – Grandios!… Smart Tempo!

Es gab im 10.4er Update von Logic Pro im Februar 2018 ein Feature, dass mich kurz aufhorchen ließ: Smart Tempo. Ich hatte Logic Pro im Januar mal angetestet und fand es super. Smart Tempo erweckte dann etwas später kurz mein Interesse, aber nur ganz kurz. Im neuen Update vom letzten Monat hörte man wieder etwas vom Smart Tempo, aber diesmal mit etwas mehr Nachdruck…

Aber ganz von vorne…

Man kann eine digitale Audio-Workstation vielfältig nutzen. Wenn ich mit meinem anderen Recording-Projekt mound aufnehme, dann funktioniert das etwas mehr in Richtung klassisches Bandgefüge. Wir proben zusammen und recorden dann eine Gitarre und die Drums als Basistracks. Wir machen das allerdings ohne ein Metronom einzusetzen, weil dies erstens jegliche Stimmung killt und wir es zweitens schlichtweg nicht hinbekommen 😉

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén