Ja, komischer Titel … ich weiß. Gemeint sind natürlich die netten Geräusche, die das TapeDeck von sich gibt und nicht der typische Tapesound.

Technics DoppelTapeDeck …

Vor ein paar Wochen bekam ich für’n Appel und’n Ei das obige TapeDeck von einem guten, alten Freund nahezu geschenkt. Der Zustand ist quasi neuwertig und ich habe mittlerweile schon einige Live-Bootlegs damit erstellt.

Aber ich will hier jetzt gar nicht von den guten alten Zeiten der Mixtapes und Radiomitschnitte, der unzähligen Cassettenaufnahmen von Platten der Freunde oder Walkmen erzählen … hach jaa … Hier geht’s um die Geräusche, die dieses TapeDeck (Technics RS TR-474) bei der typischen Bedienung von sich gibt.

mobiler Recorder …

Also habe ich den guten alten tragbaren Digitalrecorder wieder rausgekramt und sämtliche Knöpfe gedrückt, Cassetten eingelegt, ans Gehäuse geklopft und gekratzt und Cassetten abgespielt und zurückgespult. Diese Geräusche habe ich aufgenommen. Wer will, kann die Originalaufnahmen herunterladen, denn diese landen auch diesmal in der Tropone Sound FX Sammlung. Dort findet man auch den Download Link.

Außerdem habe ich aus den Aufnahmen wieder ein Percussion Instrument erstellt und auch dieses Sample Pack gibt es natürlich ebenfalls als Download.

So klingen alle One Shots hintereinander weg. Es macht riesigen Spaß aus den einzelnen Aufnahmen des TapeDecks kleine Hits auszuschneiden, die Hüllkurven zu bearbeiten und mit diversen Effekten herumzuspielen. Ich denke ich werde beim nächsten Sample Pack mal einige Beispiele genauer beschreiben.

Naja, wenn man die Samples ein wenig sortiert und das Ganze in einen Sampler packt – völlig egal, welchen man da benutzt – dann wird daraus ein kleines Percussion Instrument.